PRRL? AMONDO hat die Lösung für Sie!

Reisebüro, Reiseberater, Quereinsteiger: haben Sie ein Problem mit der Pauschalreiserichtlinie? Dann kommen Sie zu AMONDO

KUCKUCKSEI PRRL WIRD FLÜGGE

Nicht hadern, nicht an Problemen festhalten – lösungsorientiertes Handeln ist die Devise in AMONDO‘s Umgang mit der kommenden Pauschalreiserichtlinie (PRRL).

Wenn eine größere Art einer schwächeren heimlich ein Ei ins Nest legt und sich dann verdrückt, spricht man von einem Kuckucksei. Konfrontiert mit dieser Überraschung, wird die schwächere Art dann versuchen diese los zu werden, meist resigniert aufgeben und die Brut aufziehen so gut sie eben kann.

Noch 75 Tage bis zur PRRL.

Die Touristikbranche musste feststellen, dass sie zu klein und zu schwach ist, um sich dieses Eies zu entledigen. Man kann die Entwicklung aussitzen und abwarten was passiert.

AMONDO zieht es vor sich nicht in eine potentielle Abhängigkeit zu begeben, die Ärmel hochzukrempeln und das Beste draus zu machen!

Jetzt geht es um Lösungen.

AMONDO folgt dem Beispiel vieler namhafter Veranstalter, die dazu übergehen alle Leistungen unter den Schutzschirm der klassischen Pauschalreise zu stellen.

Dem Reisebüro und auch jedem Reiseberater bringt dies im beruflichen Alltag viel Erleichterung im zu erwartenden Formularkrieg und es vermeidet selbst in die Rolle und Pflichten eines Veranstalters gepresst zu werden. Derzeit noch nicht abzuschätzende Zusatzkosten für eigene Versicherungen werden manche Existenz an den Rand der Wirtschaftlichkeit drängen.

Wie kann AMONDO den eigenen mobilen Reiseberatern die zukünftige Arbeit erleichtern?

Zum einen indem die Anzahl der gesetzlich vorgeschriebenen Formblätter auf ein geringes Maß reduziert wird und zum anderen indem vermieden wird, dass Reisevermittler in die Rolle des Veranstalters geraten.

Die Lösung: es wird nach dem 01.07.18 nur ein Formblatt für Pauschalreisen geben. Für verbundene Reiseleistungen soll der Berater nicht mit der Problematik des hohen Verwaltungsrisikos konfrontiert werden; AMONDO wird in diesem Fall als Veranstalter in die Haftung eintreten.

AMONDO ist mit allen entsprechenden Versicherungen ausgestattet und damit bestens gerüstet. Bereits in der Vergangenheit hat AMONDO für alle selbst organisierten Reisen die Rolle und somit Verantwortlichkeit eines Reiseveranstalters übernommen. Versicherungen und Deckungsbeiträge wurden kräftig aufgestockt und bieten den Partnern somit einen verlässlichen Rundumschutz. Sicherungsschein selbstredend eingeschlossen.

Diese Lösung wird selbstverständlich für alle europäischen AMONDO Reiseberater gelten.

Die AMONDO Statuten untersagen klar die Einnahme von Kundengeldern durch mobile Reiseberater und gebucht werden dürfen nur Leistungen aus AMONDO eigenen Agenturverträgen. Das sind aber auch schon die einzigen Bedingungen für die AMONDO Vertragspartner.

Übrig bleibt noch die Vermögensschadenhaftplicht, die beispielsweise Beratungsfehler abdeckt. Hierfür hat AMONDO besondere Konditionen für seine Reiseberater ausgehandelt, und empfiehlt den Vertragspartnern dringend, diese Versicherung im eigenen Interesse abzuschließen.

In den Reihen von AMONDO kann sich also Entspannung breit machen und die belastende Verunsicherung, die in den letzten Monaten durch zahlreiche Meldungen und Warnungen geschürt worden ist, kann sich auflösen.

Keine(r) muss wegen der kommenden Pauschalreiserichtlinie auf den besten (Neben-) Job der Welt verzichten. Bei AMONDO ist man auch nach Inkrafttreten der PRRL sicher aufgehoben!

Kostenlose Schulungen und Workshops wird es weiterhin geben, damit auch jeder sich im Umgang mit den neuen Richtlinien gut informiert fühlen kann.

Mit dieser Lösung ist AMONDO der richtige Partner für alle, die aus Angst vor der PRRL mit dem Gedanken spielen, sich aus der Touristik zu verabschieden.

Ich bin ein Touristiker - holt mich hier raus